FoeFeu – das erste Jahrzehnt

Deko mit Fw-Auto
Zur dieser besonderen Jahreshauptversammlung der FoeFeu-Mitglieder hatte der Vorstand die Gründungsmitglieder eingeladen und einige konnten bei der Versammlung begrüßt werden.

Kaum gegründet ist der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Dollbergen schon ein Jubilar. Über die kontinuierliche Entwicklung des im April 2007 mit gerade mal einem Dutzend Mitgliedern bis zum letzten Jahreswechsel mit 139 Mitgliedern berichtete der derzeitige 1. Vorsitzende Udo Ludwig. In seinem 10-Jahres-Bericht zählte er die Höhepunkte des Vereinsleben anhand einer Bilderschau auf. Als größte Veranstaltungen haben sich Bockbieranstich und Weihnachtsmarkt entwickelt. Für den Ort leistet der FoeFeu Brandschutzaufklärung, beispielsweise wurden in fünf Jahren 106 Rauchwarnmelder an junge Familien verteilt.

Aber der Hauptposten bei den Ausgaben gilt natürlich den Belangen der Feuerwehr und so konnten im Laufe der Jahre nützliche Gegenstände angeschafft werden, die über die Grundausstattung der Gemeinde Uetze hinausgehen. Auf der Wunschliste der Aktiven stehen immer wieder Helmlampen, aber auch praxisnahe teure Lehrgänge werden vom FoeFeu finanziert. Für das kommende Jahr stehen rund 11500,- Euro für die Wunschliste der FFw beim FoeFeu bereit, auch für die Jugendfeuerwehr hat man Rücklagen angelegt.

Grußworte

Dirk Rentz, der für den Ortsrat sprach, meinte, die Gemeinde Uetze würde für einen guten Basis-Standard sorgen, die Klammer zwischen Feuerwehr und Bürgern würde jedoch in löblicher Weise vom hiesigen Förderverein gespannt werden. Es sei eine Verknüpfung, die weit über das reine Gelder sammeln hinausginge und damit nicht nur Nutzen für die Feuerwehr sonder auch für die Bevölkerung habe.

Ortsbrandmeister Thomas Rolle konnte berichten, dass der notwendige Ersatz für die teils 25 Jahre alten Fw-Autos in Sicht sei. Die Anträge lägen bei der Gemeinde auf dem Schreibtisch und wenn es gut läuft, könnten das TLF, den Dauergast in der Werkstatt und vielleicht sogar das MZW (Mehrzweckfahrzeug) Ende nächsten Jahres ersetzt werden. Zur Einweihung sei ein Tag der offenen Tür geplant.

Geplante Veranstaltungen

Der nächste Bockbieranstich mit Musik steht am 21. April bevor, unter dem Motto 10 Jahre FoeFeu natürlich etwas ausgiebiger und feuriger. Näheres wird demnächst extra angekündigt. Bei der Maifeier steht der FoeFeu/FFw-Grillwagen im Siedlergarten und später im Jahr nimmt man am Weihnachtsmarkt teil.
Die nächste Jahreshauptversammlung ist für den 11. März 2018 geplant.

Nach dem Schließen der Versammlung und vor dem gemeinsamen Frühstück konnten sich die rund 22 Teilnehmer die neuesten gesetzlichen Bestimmungen zum Thema Rettungsgasse erklären lassen. Der stellvertretende Ortsbrandmeister Uwe Richter erläuterte, dass bereits bei Stocken des Verkehrs eine Gasse zu bilden sei, nicht erst im Stau und dass die einfach zu merkende Regel lautet: die auf der linken Spur fahren nach links außen, alle anderen fahren rechts rüber.

Download: PDF Protokoll der Versammlung 2017
(Dateigröße: 91.6 kB – Downloads bisher: 20 – zuletzt aktualisiert am 16-02-2018.)