Einsatz an der alten Wache

Feuerwehr-Fahrzeug Die Freiwillige Feuerwehr Dollbergen übte am Freitagabend öffentlich. Angenommen wurde ein Einsatz mit Menschengefährdung (1 Person im Haus vermisst). Es wurde ein Atemschutztrupp ins Gebäude geschickt, ein zweiter Trupp stand zur Reserve bereit, um im Notfall dem ersten beistehen zu können. Dieser prüfte zunächst an der Seitentür die Temperatur und da sich anscheinend kein Feuer dahinter befand, betraten sie das Haus zur Erkundung.

Da ein Brand angenommen wurde, brauchte man auch Wasser zum Löschen. Dafür wurde vom Brunnen in der Nebenstraße eine Versorgungsstrecke bis zum StaffelLöschFahrzeug gelegt, das als Verteiler für die Wasserversorgung diente.

Die Leiter, die am hinteren Teil des Hauses angelegt wurde, sollte als zweiter Rettungsweg dienen, falls dem Trupp innen der Rückweg versperrt wäre.

Die „vermisste“ Person, in diesem Fall ein Dummy, wurde gerettet und zur medizinischen Versorgung übergeben.

Nach dem Aufräumen der Gerätschaften durften die Zuschauer die Fahrzeuge betreten und Fragen an die Feuerwehrleute stellen.