Ohrwurm-Musik an der Feuerwache

the-fairytales Sowohl drinnen in der Fahrzeughalle als später auch unter freiem Himmel vor der Feuerwache – die Fairytales gaben alles! Ohne Mikrofon und ohne Instrumente sangen sich die Fünf in die Herzen der Besucher des Bockbieranstichs. Blue Moon, Motobiene, Mr. Postman – das Repertoire der Sänger ist enorm und das begeisterte Publikum wippte den Takt mit.
Gut 150 Besucher, mindestens, wollten die bekannte Chorgesanggruppe hören und/oder sich mit Freunden treffen. Hunderte von Würstchen und Brezeln wechselten von Grill und Backofen in die Mägen der gut gelaunten Gäste. Das eingespielte Team der Feuerwehr und des FoeFeu leistete hervorragende Arbeit. Die steigenden Besucherzahlen dieser FoeFeu-Veranstaltung bezeugen den Erfolg des Konzepts.
Ohrwurm-Musik an der Feuerwache weiterlesen

BeeBop und Bockbier

the-fairytales Am Freitag, den 15. April lädt der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Dollbergen ein zu einem launigen Abend mit Speise, Trank und Musik.
Die Veranstaltung an der Feuerwache (Bahnhofstraße 41) beginnt um 19:00 Uhr.
Lecker Bratwurst vom Holzkohlegrill, gezapftes Bockbier und andere Getränke, dazu frisch gebackene Brezeln sind die kulinarischen Beigaben.
Für den musikalischen Teil des Events konnte der FoeFeu die begnadeten Sänger der Band „The Fairytales“ gewinnen. Der Verein wollte damit nicht nur eine Band aus der Nachbarschaft engagieren – wiewohl diese Acapellagruppe weit über die Grenzen des Landkreises hinaus bekannt ist – es sollte natürlich auch eine richtig gute Gruppe sein.
BeeBop und Bockbier weiterlesen

Fetter Haushaltsplan

Fluchthaube im Einsatz.
Fluchthaube im Einsatz.
Die Ortsfeuerwehr Dollbergen kann sich über mangelnde Unterstützung seitens des Fördervereins nicht beklagen. Auf der Mitgliederversammlung, die am Sonntagvormittag stattfand, berichtete der Kassenwart Christian Hennigs über die Anschaffungen des Vorjahres. So wurden neue Helmlampen für die Einsatzkräfte beschafft, eine zweite Vitrine, Poloshirts für die Jugendwehr und ein Lehrgang in Technischer Hilfeleistung finanziert – unter vielem anderen.
Die Spendierfreudigkeit wird in diesem Jahr fortgesetzt, der Lehrgang soll für weitere Kameraden wiederholt werden, bei der Jugend gibt es Bedarf an zusätzlicher Bekleidung, und vieles mehr. Fetter Haushaltsplan weiterlesen

Einladung zur Versammlung

LogoFoeFeu150 Drei Jahre sind seit den letzten Wahlen vergangen und so ist es 2016 an der Zeit, die Posten im Vorstand neu oder erneut zu wählen.
Die Mitglieder und Gäste des FoeFeu bekommen zudem Berichte zu Veranstaltungen und Anschaffungen des Vorjahres zu hören und einen Ausblick samt Haushaltsplan für die kommenden Monate.

Zur FoFeu-Hauptversammlung wird am 13. März in das Gerätehaus Bahnhofstraße 41 eingeladen, Beginn ist um 10:00 Uhr.
Im Anschluss gibt es ein gemeinsames Sonntagsfrühstück.
Einladung zur Versammlung weiterlesen

Erste Hilfe im Alltag

EH-2016 Wie wichtig die Kenntnis vom richtigen Handeln bei einem Notfall sein kann, zeigte sich neulich beim TSV Dollbergen, berichtete Karen Roloff, die 2. Vorsitzende des FoeFeu bei der Begrüßung der 14 Teilnehmer zum Erste-Hilfe-Kurs. Damals konnte jemand erfolgreich wiederbelebt werden und ist inzwischen wieder gesund zuhause.
Führerscheinbewerber „müssen“ zum Kurs erscheinen, aber in der diesjährigen Runde unter der Leitung von Elke Blanke (DRK) fanden sich auch ganz viele Freiwillige, die ihr Wissen bei der Ersten Hilfe auffrischen wollten.
Der Kurs heißt nun nicht mehr „Lebensrettende Sofortmaßnahmen“ sondern „Erste-Hilfe-Ausbildung“ und dauert zudem eine Stunde länger. Damit den eifrigen Lernern die Zeit bis 17:00 Uhr nicht zu lang wurde, konnte in der Mittagspause stärkendes Essen von nahen Imbiss bestellt werden.

Die vierte Gruppe

Ritter-Essen
Rustikal
Drei Gruppen aktiver Kameraden gibt es bei unserer Ortswehr und reihum richtet jede einmal die Weihnachtsfeier aus. Da sich der FoeFeu auf die Fahnen geschrieben hat, die Freiwilligen in jeder Hinsicht zu unterstützen, kam die Idee auf, sich auch hierin kräftig einzubringen.
In diesem Jahr richtet also erstmals der FoeFeu die Feier aus, damit alle Gruppen gemeinsam feiern können, und die Vorbereitungen dazu liefen seit Wochen unter strengster Geheimhaltung.
Die vierte Gruppe weiterlesen

Retten aus PKW

P1240918 Seit Wochen standen drei Autowracks auf dem Gelände der Freiwilligen Feuerwehr Dollbergen. Am Samstag wurden sie zu Schulungsobjekten. In einem vom Förderverein der Feuerwehr bezahlten Tagesseminar lernten die Kameraden in Theorie und Praxis, wie am effektivsten Menschen aus verunfallten PKW gerettet werden können. Ausbilder des VFDU, der Vereinigung zur Förderung des deutschen Unfallrettungswesens e.V., die zu fünft eigens aus Hessen und Osnabrück angereist waren, zeigten den hiesigen Einsatzkräften, wie mit teils nur kleinen Änderungen bei der Handhabung diese Technische Hilfe optimiert werden kann.
Retten aus PKW weiterlesen

Was wiegt ein PA?

P1240786 Bei der Aktion „Feuerwehr zum Anfassen“ gab es sogar Preise zu gewinnen. So lautete eine Frage, was ein Pressluft-Atemgerät (PA, 17 Kilogramm) wiegt. Oder wie die Notrufnummer der Feuerwehr/Rettung lautet (112). Wer alle Fragen beantworten konnte, kam unter die ersten vier Gewinner, die nach den Vorführungen ausgelost wurden.
Auf dem Gelände der Freiwilligen Feuerwehr waren die Fahrzeuge zur Schau aufgestellt und einige Gerätschaften waren liebevoll aufgebaut, die von den Kameraden gerne erklärt wurden.

Spannend wurde es, als ein kleines Töpfchen Fett, das vor sich hin brannte, mittels Wasser gelöscht wurde und das eben noch kleine Flämmchen in einem riesigen Feuerball explodierte. Eine eindrucksvolles Beispiel, warum entzündetes Fett in der Pfanne niemals mit Wasser gelöscht werden sollte. Auch nicht mit feuchten Topfdeckeln, denn die Wassertropfen verdampfen so plötzlich, dass die Flammen mitgerissen werden, und schlimmstenfalls gleich die ganze Küche brennt. Was wiegt ein PA? weiterlesen

Jugenddienst einmal anders

T-Shirt mit Aufdruck Das hatten sich die Jungen und Mädchen der Jugendfeuerwehr Dollbergen nicht träumen lassen, als sie zum Dienst am letzten Montag im Feuerwehrhaus erschienen. Auf dem Dienstplan stand „Spiel und Spaß“ und den hatten bestimmt alle. Denn Karen Roloff und Anke Packruhn vom Förderverein der Feuerwehr, und der Ortsbrandmeister Thomas Rolle nebst Stellvertreter Dennis Kawohl waren ebenfalls da, um gemeinsam mit Jugendwart Bernd Grunert Geschenktüten an den Nachwuchs zu verteilen. Jugenddienst einmal anders weiterlesen