Erste Hilfe im Alltag

EH-2016 Wie wichtig die Kenntnis vom richtigen Handeln bei einem Notfall sein kann, zeigte sich neulich beim TSV Dollbergen, berichtete Karen Roloff, die 2. Vorsitzende des FoeFeu bei der Begrüßung der 14 Teilnehmer zum Erste-Hilfe-Kurs. Damals konnte jemand erfolgreich wiederbelebt werden und ist inzwischen wieder gesund zuhause.
Führerscheinbewerber „müssen“ zum Kurs erscheinen, aber in der diesjährigen Runde unter der Leitung von Elke Blanke (DRK) fanden sich auch ganz viele Freiwillige, die ihr Wissen bei der Ersten Hilfe auffrischen wollten.
Der Kurs heißt nun nicht mehr „Lebensrettende Sofortmaßnahmen“ sondern „Erste-Hilfe-Ausbildung“ und dauert zudem eine Stunde länger. Damit den eifrigen Lernern die Zeit bis 17:00 Uhr nicht zu lang wurde, konnte in der Mittagspause stärkendes Essen von nahen Imbiss bestellt werden.

Die vierte Gruppe

Ritter-Essen
Rustikal
Drei Gruppen aktiver Kameraden gibt es bei unserer Ortswehr und reihum richtet jede einmal die Weihnachtsfeier aus. Da sich der FoeFeu auf die Fahnen geschrieben hat, die Freiwilligen in jeder Hinsicht zu unterstützen, kam die Idee auf, sich auch hierin kräftig einzubringen.
In diesem Jahr richtet also erstmals der FoeFeu die Feier aus, damit alle Gruppen gemeinsam feiern können, und die Vorbereitungen dazu liefen seit Wochen unter strengster Geheimhaltung.
Die vierte Gruppe weiterlesen

Retten aus PKW

P1240918 Seit Wochen standen drei Autowracks auf dem Gelände der Freiwilligen Feuerwehr Dollbergen. Am Samstag wurden sie zu Schulungsobjekten. In einem vom Förderverein der Feuerwehr bezahlten Tagesseminar lernten die Kameraden in Theorie und Praxis, wie am effektivsten Menschen aus verunfallten PKW gerettet werden können. Ausbilder des VFDU, der Vereinigung zur Förderung des deutschen Unfallrettungswesens e.V., die zu fünft eigens aus Hessen und Osnabrück angereist waren, zeigten den hiesigen Einsatzkräften, wie mit teils nur kleinen Änderungen bei der Handhabung diese Technische Hilfe optimiert werden kann.
Retten aus PKW weiterlesen

Was wiegt ein PA?

P1240786 Bei der Aktion „Feuerwehr zum Anfassen“ gab es sogar Preise zu gewinnen. So lautete eine Frage, was ein Pressluft-Atemgerät (PA, 17 Kilogramm) wiegt. Oder wie die Notrufnummer der Feuerwehr/Rettung lautet (112). Wer alle Fragen beantworten konnte, kam unter die ersten vier Gewinner, die nach den Vorführungen ausgelost wurden.
Auf dem Gelände der Freiwilligen Feuerwehr waren die Fahrzeuge zur Schau aufgestellt und einige Gerätschaften waren liebevoll aufgebaut, die von den Kameraden gerne erklärt wurden.

Spannend wurde es, als ein kleines Töpfchen Fett, das vor sich hin brannte, mittels Wasser gelöscht wurde und das eben noch kleine Flämmchen in einem riesigen Feuerball explodierte. Eine eindrucksvolles Beispiel, warum entzündetes Fett in der Pfanne niemals mit Wasser gelöscht werden sollte. Auch nicht mit feuchten Topfdeckeln, denn die Wassertropfen verdampfen so plötzlich, dass die Flammen mitgerissen werden, und schlimmstenfalls gleich die ganze Küche brennt. Was wiegt ein PA? weiterlesen

Jugenddienst einmal anders

T-Shirt mit Aufdruck Das hatten sich die Jungen und Mädchen der Jugendfeuerwehr Dollbergen nicht träumen lassen, als sie zum Dienst am letzten Montag im Feuerwehrhaus erschienen. Auf dem Dienstplan stand „Spiel und Spaß“ und den hatten bestimmt alle. Denn Karen Roloff und Anke Packruhn vom Förderverein der Feuerwehr, und der Ortsbrandmeister Thomas Rolle nebst Stellvertreter Dennis Kawohl waren ebenfalls da, um gemeinsam mit Jugendwart Bernd Grunert Geschenktüten an den Nachwuchs zu verteilen. Jugenddienst einmal anders weiterlesen

Fw beim Volksfest

Fw-Frau Anke P. mit Schiffchen
Fw-Frau Anke P. mit Schiffchen
Für das Motto des Umzugs am Festsonntag hatten sich die Organisatoren die 80er Jahre ins Visier genommen. In der Delegation der Freiwilligen Feuerwehr marschierte Anke Packruhn mit einem Barett, das sie zur Dienstkleidung bei Antritt in der Wehr bekam. Dann lag die Kopfbedeckung gemeinsam mit dem Uniform-Faltenrock 30 Jahre lang unbeachtet im Schrank – bis zum August 2015, als es noch einmal der Gaudi wegen zu Ehren kam.
Die Feuerwehrfrau von heute trägt ganz selbstverständlich Schirmmütze bei öffentlichen Auftritten und im Einsatz Helm. So muss das!

Einsatz an der alten Wache

Feuerwehr-Fahrzeug Die Freiwillige Feuerwehr Dollbergen übte am Freitagabend öffentlich. Angenommen wurde ein Einsatz mit Menschengefährdung (1 Person im Haus vermisst). Es wurde ein Atemschutztrupp ins Gebäude geschickt, ein zweiter Trupp stand zur Reserve bereit, um im Notfall dem ersten beistehen zu können. Dieser prüfte zunächst an der Seitentür die Temperatur und da sich anscheinend kein Feuer dahinter befand, betraten sie das Haus zur Erkundung. Einsatz an der alten Wache weiterlesen

Einladung zum Familientag

FwRadtour Die Feuerwehr Dollbergen ist am 31. Mai nicht im Einsatz. An diesem Sonntag fahren die Mannschaften mit ihren Familien, Freunden und Mitbürgern ab 10:00 Uhr ins Grüne.

Die Sonne sei für den Ausflug vorbestellt, verspricht Ortsbrandmeister Rolle. Die Strecke wird wie in jedem Jahr für Jedermann zu bewältigen sein, wer dennoch nicht mit radeln möchte, ist im Anschluss gerne willkommen!
Bitte anmelden für die Radtour und/oder das anschließende Essen am Gerätehaus bei Anke Packruhn bis zum 24. Mai.

Fon: 8335 oder per mail anke.packruhn@ff-dollbergen.de

Einladung Radtour, PDF-Datei von der Homepage Dollbergen herunter laden.

Maifest mit FoeFeu

FoeFeu-Grillstand Ab mittags feiert das Dorf mit den Vereinen rund um den Festplatz. Programm gibt es vom Tennisplatz bis zum Siedlerheim, dazu jede Menge Kulinarisches. Das Wochenende beginnt am Freitag, den 1. Mai in Dollbergen um 11:00 Uhr mit dem Aufstellen des Maibaums am Platz an der Friedenseiche. Der FoeFeu grillt Steaks und Würstchen im Siedlergarten.

Großer Andrang herrschte bei der Maifeier auf der Festwiese. Für die einen der 125. Tag der Arbeit, für die anderen ein Tag zum Feiern. Schon seit 1984 oder 1985 rammt die CDU einen Maibaum an die Friedenseiche. Nicht sonderlich schön, dafür ein Unikat, meinte Dirk Rentz über den wunderlichen Baum, den in diesem Jahr ein bunter Vogel auf der Spitze ziert. Maifest mit FoeFeu weiterlesen